..... Aron L Flow

 

Ein Mann mit Gitarre.

Pop, Rock, Blues und auch jazziges gibt es zu hören. Einflüsse aus Punk, Metal, Jazz und Klassik schimmern durch - bei Aron L Flow finden sich Zitate von Iron Maiden bis Delibes und Django Reinhardt.

 

 

Aron L Flow Band.

 

Tight, dynamisch, vielseitig. Melodien im Ohr, Groove in den Beinen. Songs mit Geschichte und Gefühl. Aron L Flow singt von Leben, Liebe, Wut, Kaugummi und Gartenarbeit. Von luziden Träumen, großer Liebe und dem Umzug nach Nordkorea. Drums und Bass grooven, Aron streichelt die Saiten. Oder lässt sie reißen. Denn manchmal muss das raus.

Gitarrenpicking, Rock - hart oder sanft, melodiöser Pop im Blues verwurzelt. Thematisch und musikalisch vielfältig.

 

Aron L Flow Band.

Tight, dynamic, versatile. Melody in the air, groove in the legs. Songs with a background and feeling. Aron L Flow sings of life, love, anger, gum and gardening. Of lucid dreams, great love and moving to North Korea. Drums and Bass groove, Aron caresses the strings. Or lets them tear. As Love and Angermanagement.

Guitar picking, rock - hard or gentle, melodic pop with roots in the blues. Thematic and musically diverse.

 

 

 

Für Aron L Flow wuchsen 2013 aus seinen Gitarrenlicks der vorangegangenen zehn Jahre Songs und Geschichten vom Leben, der Liebe, über Wut, Kaugummi und den Umzug nach Nordkorea.

Seitdem wächst sein Songbook kontinuierlich. Er ließ etwas alten Groll zurück, entwickelte etwas neuen dazu und bekam ein paar Teile guten Lebens zu fassen. Für Aron L Flow ist das Songschreiben mittlerweile eine Maßnahme zur seelischen Hygiene geworden.
Mit den Jahren in denen er in vielen verschiedensten Musik-, Theater- und Kunstprojekten mitwirkt, Songs von Iron Maiden bis Kurt Tucholsky spielt und singt, legt Aron L Flow den artistischen Ehrgeiz auf der Gitarre ab und fokussiert sich aufs Songwriting mit Gitarrenkniff.

 

In 2013, being to her majesty's pleasure, Aron L Flow put the guitar licks of some ten years into stories and songs about life, love, anger, bubblegum and moving to North Korea.

Since then his songbook has grown continuously leaving some old grudges behind, nourishing some new ones and getting a grip on the good parts of life.

For Aron L Flow, putting it all to pen and paper is a matter of mental hygiene by now.

Through the years, being in various kinds of bands and theater projects, playing and singing songs from Iron Maiden to Kurt Tucholsky, Aron L Flow put the artistic part of his guitar playing aside in favor of serving the song and focused on songwriting with a guitar twist.

 

Mitten in den 70ern

Mitten in den 70er Jahren geboren treibt sich Ulrich Hatscher-Wölfl, alias "Aron L Flow" seit Jugendtagen in der Bremer Musik- und Theaterszene herum. Noch Schüler von Andreas Linke (No Mercy, Kingfish, Texas Boogie Connection etc.) startet er erste Bandprojekte (Pigs in Space, später Tinnitus und S.F.C.), nimmt erste Jobs als Gitarrenlehrer, Arrangeur und Studiomusiker an, bis ihn in den 90er Jahren das Theater in den Bann zieht. Zuerst eher musikalisch orientiert, singt er Chansons von Kurt Tucholsky (verschiedene Revuen, Solo und Gruppe "Zeitvesuv") und spielt bis in die späten 2000er Jahre verschiedene Rollen im Statt-Theater Vegesack, am Waldau Theater in Bremen und am Theater Orlando in Rastede. Er wird Logopäde, führt Regie, arbeitet als Sänger und Sprecher für Werbespots und Imagefilme, gibt Seminare zur Stimmbildung und Sprechtechnik im Theater, arbeitet an Musikschulen in Oldenburg.
Im Jahre 2013 küsst ihn die Muse und er beginnt, Geschichten seines Lebens in Songs zu kleiden. Eine Auswahl daraus bringt er nun als "Aron L Flow" zu Gehör.

U. H.-W.

Als Ulrich Hatscher-Wölfl gibt Aron L Flow nicht nur Anleitung bezüglich eines formidablen Spiels auf der Gitarre, sondern stellt auch seine Dienste als Sprecher, Sänger, Stimm- und Sprechtrainer, sowie als Märchenerzähler für Kinder und Erwachsene zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aron L Flow